Snookertisch

Snookertisch kaufen: Aber worin liegt eigentlich der Unterschied?snooker aufbau

Snooker ist eine Spielart des Billards. Beim Snookertisch kaufen solltest du dir im Klaren sein, dass ein solcher Tisch viel größer ist, als ein gewöhnlicher Poolbillard-Tisch. So sind Snookertische mit 12ft Länge (ca. 3,7 m) nichts ungewöhnliches. Im Gegenteil: Der 12ft-Tisch entspricht den offiziellen Maßen eines Turnier-Tisches. Wer also professionell Snooker spielt, sollte zu einer solchen Tischgröße greifen. Am Rande des Spielfeldes müssen die Kugeln versenkt werden. Die sogenannten Taschen sind ca. 90 mm breit. Ein Snookertisch hat auch einige Markierungen für die Ballpositionen am Anfang des Spieles. Die Baulk-Line, der Center-Spot, der Pyramid-Spot, der Black-Spot und die Triangle (auch Tri genannt)  markieren die Positionen der einzelnen Bälle. (klicke auf Grafik) Wie bei gewöhnlichen Poolbillard-Tischen sind auch Snooker-Tische doppelt so lang wie breit.

Platzbedarf für einen Snookertisch

Platzbedarf Snookertisch kaufen
Platzbedarf richtig planen!

Die Abmessungen eines Snooker-Tisches sind 3556 mm × 1778 mm ohne den Rand, also nur das Spielfeld. Da aber auch die Snooker-Queues gewöhnlich länger sind, als beim Poolbillard, muss man zum Snookertisch noch 140-150 cm draufrechnen. (plus Queueverlängerung). So erhält man in etwa die Raumgröße, die für einen Snookertisch mindestens gebraucht wird. Dein Raum sollte also mindestens 6,6m x 4,8 m groß sein. Aber natürlich gilt: Je mehr desto besser: Dein Billardzimmer sollte immerhin nicht ungemütlich und überladen wirken. Ob ein Snookertisch in Ihren Raum passt erfahren Sie in unserem Billardtisch Platzbedarf Rechner

 

Die Geschichte der Snookertische

Snooker ist in Deutschland sehr jung. Die Tische wurden erst seit den jungen 80er Jahren von Soldaten importiert, sodass sie auch ein wenig Heimat in Deutschland haben. Zum Vergleich: Poolbillard wurde bereits Mitte des 16. Jahrhunderts in Europa gespielt.

 

Snooker am Poolbillard-Tisch spielenFragezeichen

Prinzipiell ist es auch möglich Snooker an einem Poolbillard-Tisch zu spielen, anstatt sich einen Snookertisch zu kaufen. Jedoch raten wir davon ab, wenn du wirklich gut werden willst und an diesem Tisch trainierst. Die Snookerkugeln sind um etwa 5 mm kleiner als gewöhnliche Kugeln beim Pool. Deshalb ist das Verhalten beim Aufprall auf die Banden ein anderes, als an einem Snooker-Tisch. Außerdem sollte man dann auch möglichst mit einem Snooker-Queue spielen. Diese sind auf die Fläche der kleineren Kugel ausgelegt. Zusätzlich erleichtern die größeren Taschen des Poolbillard-Tisches das Spiel. Die Taschen sind viel leichter zu treffen, als an einem Snookertisch.